Montag, 03. Oktober

Erste Hilfe in den eigenen vier Wänden

Hausapotheke – das gehört hinein

©Elena Pimukova/stock.adobe.com

Starke Kopfschmerzen oder eine Schnittwunde ereilen uns selten, wenn wir gerade in der Apotheke stehen. Sehr gerne treten unangenehme Leiden dagegen am Sonntagabend oder mitten in der Nacht auf. Für eine optimale Erstversorgung lohnt es sich deshalb, eine strukturierte Hausapotheke anzulegen. Auch damit Sie selbst bei schwereren Verletzungen sofort das richtige Mittel zur Hand zu haben. Wir sagen Ihnen, was in eine gut sortierte Hausapotheke gehört. Erfahren Sie jetzt mehr. 

Hausapotheke | allgemein

  • Mittel gegen Schmerzen und Fieber (wenn in Ihrem Haushalt Kinder wohnen, auch ein entsprechendes Präparat)
  • Ein Kombi-Medikament zur Linderung von grippalen Infekten
  • Halstabletten Nasenspray, eventuell auch Nasendusche
  • Medikamente gegen Durchfall und Verstopfung
  • Salbe für Brandverletzungen
  • Gel für Sport- oder Alltagsverletzungen
  • Bei Bedarf Medikamente gegen häufige Beschwerden wie Sodbrennen, Lippenherpes oder Migräne

Hausapotheke | Wund-Versorgung

  • Wunddesinfektionsmittel
  • Pflaster für kleinere Verletzungen
  • Sterile Kompressen zum Abdecken von Wunden
  • Mullbinden verschiedener Breite
  • Verbandwatte zum Auspolstern von Verbänden
  • Dreiecktuch, das als Armschlinge benutzt wird
  • Verbandschere

Hausapotheke | weitere nützliche Hilfsmittel

  • Fieberthermometer
  • Splitterpinzette
  • Zeckenzange
  • Einmalhandschuhe
  • Kühlkompressen
  • Erste-Hilfe-Anleitung (gibt es zum Ausdrucken
  • auf diversen Internetseiten)
  • Eine Liste mit Notfallnummern wie 112, der Giftnotrufzentrale und des ärztlichen und zahnärztlichen Bereitschaftsdienstes sowie des Apothekennotdienstes

Hausapotheke | Homöopathie

Wer auf Homöopathie vertraut, der ist mit folgenden Mitteln gut ausgerüstet:

✘ Apis Mellifi ca D12 für Insektenstiche, Hals-, Ohren- und Gelenkentzündung (rot, heiß oder dick)

✘ Arnica D12 für Quetschung, Prellung, Verrenkung und Hämatome

✘ Calendula D12 Schürf- und Risswunden sowie Verbrennungen

✘ Cantharis D12 für Verbrennung und Blasen

✘ Cocculus D12 für Reiseübelkeit, Schlafstörung, Schwindel

✘ Gelsemium D12 für Schmerzen wie Spannungskopfweh und Grippe

✘ Ledum D12 für Stichverletzungen, Tierbisse und Juckreiz

✘ Okoubaka D3 für Durchfall und Lebensmittelunverträglichkeit

✘ Rhus toxicodendron D12 für Muskelkater und körperliche Überanstrengung

Tipp: Gerne berät Sie auch Ihr Apotheker oder Ihre Apothekerin bei der optimalen Zusammenstellung Ihrer Hausapotheke.

Bitte Arzneien nicht im Bad aufbewahren

Viele Leute haben ihr Medikamenten-Schränkchen im Bad stehen – was allerdings sehr ungünstig ist. Denn die dort erhöhte Luftfeuchtigkeit und die hohen Temperaturen vertragen viele Medikamente nicht und führen zu einer Beeinträchtigung ihrer Wirkung. Optimal ist die Aufbewahrung in einem kühlen, trockenen und nicht zu hellen Zimmer wie Schlafzimmer oder Abstellkammer.

Von Kinderhänden fernhalten

Auf jeden Fall sollte die Hausapotheke so aufbewahrt werden, dass Kinder nicht selbständig herankommen – werden Pillen mit Bonbons verwechselt oder wird mit einer spitzen Pinzette vielleicht Augenarzt gespielt, kann das schlimme Folgen haben. 

Der perfekte Platz für die Hausapotheke

Ideal platziert ist die Hausapotheke in einem Schränkchen, das sich abschließen lässt. Verschreibungspflichtige Arzneien wie zum Beispiel Blutdruckmittel oder Opiate sollten wegen einer möglichen Verwechslungsgefahr nicht in der allgemeinen Hausapotheke gelagert werden. Und: Ist die Krankheit überstanden und die Therapie beendet, sollten Reste im Hausmüll entsorgt werden.

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei Fragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen helfen Ihnen die kompetenten Gesundheitsexperten aus Ihrer Guten Tag Apotheke gerne. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. 

Lesen Sie auch: