Mittwoch, 23. Oktober

Neues aus der Wissenschaft

Neuer Wirkstoff gibt Hoffnung bei chronischer Nesselsucht

Gute Nachrichten für Menschen mit einer chronischen spontanen Urtikaria, im Volksmund als  Nesselsucht bekannt: Ein Team um den Charité-Allergologen Prof. Dr. med. Marcus Maurer forscht an einem Wirkstoff erforscht. Dieser soll die häufig mit einer Urtikaria-Form einhergehenden Beschwerden wie Quaddeln und juckenden Schwellungen wirksamer lindern als Mittel, die bisher im Handel sind. Beim neuen Wirkstoff […] mehr...

Neurochirurgie

Tief im Hirn gegen Tinnitus und Depression

Mit der Tiefen Hirnstimulation (THS), die im Volksmund auch gerne Hirnschrittmacher genannt wird, lassen sich im Rahmen eines neurochirurgischen Eingriffs ins Gehirn bestimmte neurologische Erkrankungen behandeln: Zum Beispiel ist das Verfahren weltweit zur Behandlung der Parkinson-Krankheit zugelassen. Neue Forschungsergebnisse lassen den Schluss zu, dass die THS auch bei Tinnitus und Depressionen helfen könnten. Elektroden gegen […] mehr...

Parkinson

Prostata-Pille könnte Parkinson-Patienten helfen

Bringt ein Prostata-Medikament als Zusatznutzen einen wichtigen Therapiefortschritt gegen Parkinson? Diese Hoffnung nährt ein internationales Forscherteam um den US-amerikanischen Neurowissenschaftlers Professor Dr. Michael J. Welsh von der Universität Iowa. Sie fanden heraus: Das Medikament Terazosin, das ursprünglich zur Behandlung einer gutartigen Prostatavergrößerung entwickelt wurde, aktiviert als Nebenwirkung ein Enzym, das den Untergang von Hirn- und […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Nach Schlaganfall: Entspannung schlägt Mobilisierung

Bisher galt nach den Empfehlungen US-amerikanischer Fachgesellschaften Laufbandtraining als Therapie der Wahl für mittel bis schwer betroffene Schlaganfall-Patienten. Doch nun lässt eine Studie der Neurologischen Klinik an der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) aufhorchen. Dort deuten Wissenschaftler neueste Daten dahin, dass in der Frühphase nach einem Schlaganfall „weniger vielleicht mehr ist“. Allerdings räumt auch Klinikdirektorin Professor Dr. […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Eine Herzkammer aus dem Drucker

Ein Herz aus dem Drucker? Kein rotes Symbol auf Papier, sondern eins, das dem menschlichen Organ gleicht und funktioniert? Die Vorstellung klingt ein bisschen nach Utopie. Aber Forscher der Carnegie Mellon University shaben sich einen weiteren Schritt darauf zu bewegt. Mithilfe eines 3D-Druckers haben sie nach eigenen Angaben eine Herzkammer mit Herzklappe geschaffen, die sich […] mehr...