Donnerstag, 05. August

Apotheken-Tipps

Der Tag der Apotheken

©contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Heute am 7. Juni ist Tag der Apotheken! Auch und vor allem in der Pandemie sind Apotheken vor Ort ein wichtiger Anlaufpunkt für Ihre Fragen und Sorgen. Natürlich feiern sich die Apotheken-Teams an diesem Tag auch ein bisschen selbst. Warum Sie den Service und die Beratung Ihrer Guten Tag Apotheke auch feiern können, zeigen wir Ihnen beispielhaft anhand von sieben guten Gründen.

Rund um die Uhr erreichbar

Die stationären Apotheken in Deutschland sorgen dafür, dass alle Kunden mit Arzneimitteln versorgt werden. Wenn Sie Medikamente brauchen, dann können Sie diese direkt bei der nächsten Apotheke in Ihrer Nähe abholen. Und wenn die Medikamente doch mal nicht vorrätig sein sollten, können die Gesundheitsexperten diese in wenigen Stunden besorgen. Auch nachts sind Sie nicht allein: Außerhalb der Öffnungszeiten gibt es Notfallapotheken, die Sie aufsuchen können.

Persönliche Beratung

Ihr Apotheker berät Sie zu Gesundheitsfragen aller Art. Zum Beispiel zu Neben- und Wechselwirkungen von Medikamenten, das Erklären von Beipackzetteln oder wie Sie bestimmte Medikamente oder Hilfsmittel (wie ein Inhalationsgerät) anwenden. Auch, wenn Ihnen Ihre Verschreibungen unklar sind, kann der Apotheker mit Ihrem Arzt Rücksprache halten und Ihnen so zur Seite stehen. Darüber hinaus können Sie auch Tipps für zum Beispiel Ihre Ernährung bekommen oder auch wenn Sie für zum Beispiel Impfungen beraten werden wollen, können Sie sich vertrauensvoll an Ihre Apotheke wenden.

Ihre Werte überprüfen

In vielen Apotheken können Sie Ihren Blutzucker, Cholesterinwert und Ihren Blutdruck messen lassen. Gern hilft Ihnen Ihre Apotheke auch bei der Berechnung Ihres Body-Mass-Index (BMI).

Checks Ihrer Medikamente

Auch können Sie in vielen Apotheken die Zusammenstellung Ihrer Hausapotheke überprüfen lassen. So sind Sie für den Notfall gut gewappnet. Haben Sie noch veraltete Medikamente in Ihrem Schrank, dann können Sie die in Ihrer Apotheke abgeben. Das Team entsorgt die Medikamente auf sicherem Weg.

Einhaltung von Kühlketten

Im Jahr werden bis zu 30 Millionen Arzneimittel in Deutschland verkauft, die gekühlt werden müssen und das ohne Unterbrechung – wie Impfstoffe und Insulin. Keine Unterbrechung bedeutet, dass auch zwischen Ihrem Zuhause und der Apotheke die Medikamente kühl bleiben müssen. Ihre Apotheke stellt die Einhaltung der Kühlkette sicher, auch im Hochsommer.

Breitgefächerter Service

Ihre Apotheke bietet Ihnen noch viele weitere Services an, die Ihnen den Alltag leichter machen. Zum Beispiel können Sie mit Ihrem Apotheker eine Reiseapotheke für Ihren nächsten Urlaub zusammenstellen oder sich Milchpumpen ausleihen.

Sie sehen: Die Apotheken vor Ort sind für uns unverzichtbar und stellen eine wichtige Konstante in unserem Leben dar, die mehr bereithalten, als wir vielleicht erwarten. Fragen Sie in Ihrer Apotheke einfach nach, was sie für Services anbietet.

Wussten Sie schon, dass…

… die insgesamt 160.000 Beschäftigten der ungefähr 19.000 Apotheken in Deutschland rund eine Milliarde Patientenkontakte pro Jahr haben?

… jeden Tag circa 3,3 Millionen Kunden von den Apotheken vor Ort versorgt werden?

… täglich rund 300.000 Botendienste der Apotheken durchgeführt werden, um die Kunden zuhause mit Medikamenten zu versorgen?

… jedes Jahr 6 Millionen industriell hergestellte Medikamente von den Apotheken geprüft werden?

88 Prozent der Patienten, die regelmäßig Arzneimittel einnehmen, eine Stammapotheke haben?

93 Prozent der Bundesbürger mit Ihrer Apotheke vor Ort zufrieden sind?

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei allen Gesundheitsfragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen finden Sie in Ihrer Guten Tag Apotheke kompetente Ansprechpartner: Auch beim Thema Corona und allen Fragen rund um die entsprechenden Testverfahren helfen Ihnen die dortigen Gesundheitsexperten gerne weiter. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.