Donnerstag, 09. Juli

Anzeichen erkennen

Alzheimer: Auf diese Veränderungen sollten Sie achten

Auch wenn im Gesundheitsbereich aktuell ein anderes Thema die fast ungeteilte Aufmerksamkeit für sich beansprucht: Alzheimer bleibt eine Volkskrankheit. Jedes Jahr erkranken Angaben der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) 200.000 Menschen an der häufigsten Form der Demenz. Die Experten empfehlen, sich die Symptome bewusst zu machen, die auf eine Erkrankung hinweisen können: Gedächtnislücken Schwierigkeiten […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Alzheimer: Netzhaut als mögliches Frühwarnsystem

Die Netzhaut – sie könnte als Frühwarnsystem für Alzheimer dienen. Forscher der Duke University haben nämlich ein Screening-Gerät entwickelt, das die Dicke und die Textur der verschiedenen Schichten der Netzhaut im Augenhintergrund messen kann. Aus den Ergebnissen ließe sich den Forschern nach ein relativ leicht messbarer Biomarker für die neurodegenerative Krankheit ableiten. Dicke und Struktur […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Was der Speichel über Alzheimer verrät

Vorbeugen gilt als beste Medizin in puncto Alzheimer. Doch eine Früherkennung ist gar nicht so einfach. Denn die Krankheit verläuft eher schleichend, oftmals über mehr als zehn Jahre hinweg und ohne Symptome. Ein Forschungsteam der Universität Freiburg (Schweiz) hat gezeigt, dass eine Analyse der mikrobiellen Flora im Speichel helfen kann, Risikopatienten frühzeitig zu ermitteln. Für […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Molekül zur Bekämpfung von Alzheimer entdeckt

Italienische Wissenschaftler haben ein Molekül zur Therapierung von Alzheimer entdeckt: Mithilfe des Antikörpers A13 lässt sich die Ausbreitung der gefürchteten Nervenerkrankung laut den Experten im Frühstadium verhindern. Antikörper wirkt anregend Mitarbeiter der Fondazione Ebri Rita Levi Montalcino und des Istituto di Biologia Cellulare e Neurobiologia berichten in der Fachzeitschrift „Nature Research Cell Death and Differentiation“ […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Bäckerhefe lässt Alzheimer-Bremse im Bioreaktor reifen

Bäckerhefe als Geburtsort für ein Präparat, mit dem das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit verlangsamt werden kann: Dänische Forscher haben eine auch im menschlichen Körper vorkommende Aminosäure entwickelt, die als zellschützend gilt. Die Wirksamkeit konnte bereits in Versuchen bei Ratten und Spulwürmern nachgewiesen werden. Oxidativem Zellstress kommt laut Wissenschaftlern eine entscheide Rolle beim Entstehen von Hirnschäden, neurologischen […] mehr...