Donnerstag, 26. Januar

Gesundheit – natürlich

Fünf tolle Heilkräuter für jeden Haushalt

©chamillew/stock.adobe.com

„Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen“, sagte angeblich Hildegard von Bingen. Mit einem Vorrat an Kräutern können Sie sich Ihre eigene, pflanzenheilkundliche Hausapotheke zusammenstellen. Kräuter von geprüfter Qualität sowie deren verarbeitet Produkte wie Tinkturen, Kapseln oder Öle bekommen Sie in Ihrer Apotheke. Wir stellen Ihnen jetzt fünf tolle Heilkräuter vor, die Ihnen bestimmt guttun werden. 

Lavendel – der lilafarbene Liebling

Der Gartenliebling betört nicht nur mit seinem unverwechselbaren Duft. Lavendel kann vor allem Schlafstörungen, Angstzustände, Nervosität und Menstruationsbeschwerden lindern.

Darreichungsformen 

ätherisches Öl, Tee, als Wickel oder Tinktur

Rezept „Beruhigende Seelenschmeichler-Milch“ 

Einen Becher Milch mit einem Esslöffel getrockneten Lavendelblüten erwärmen, aber nicht aufkochen. Zugedeckt zehn Minuten ziehen lassen. Dann die Milch abseihen und mit Honig gesüßt genießen.

Brennnessel – gar kein Unkraut

Auch wenn niemand sie gern an seine Haut lässt, überwiegen die gesundheitlichen Vorzüge der Pflanze bei Weitem das namensgebende Brennen. Vor allem bei Harnwegserkrankungen und rheumatischen Beschwerden, Arthrose und Arthritis kann die Brennnessel Linderung verschaffen und außerdem den Haarwuchs fördern. Durch ihren hohen Gehalt an Eisen, Vitamin C und vielen Mineralstoffen ist Brennnessel auch als Stärkungsmittel beliebt.

Darreichungsformen

Tee, Kapseln, Dragees, Blätter

Rezept 

Getrocknete oder frische Blätter mit kochendem Wasser übergießen, abgedeckt zehn bis 15 Minuten ziehen lassen und kalt oder warm trinken. Oder frische Blätter als Zutat im Smoothie.

Ingwer – Fitmacher aus dem Erdreich

Ingwer (es wird die Wurzel verwendet) gilt als eine der ältesten medizinisch genutzten Pflanzen überhaupt. Sie wurde bereits 2.800 vor Christus als Medikament erwähnt. Bis heute wird Ingwer gern als Mittel gegen Übelkeit und bei Erkältungen genutzt und ist mittlerweile in jedem Supermarkt zu finden. Auch als Gewürz sehr beliebt.

Darreichungsformen

frisch, Tee, Pulver, Kapseln

Rezept

Ein fingerdickes Stück Ingwer schälen und in Scheiben geschnitten mit einem Liter kochendem Wasser übergießen und zehn Minuten ziehen lassen. Heiß oder kalt genießen.

Pfefferminze – die vielseitige Heilerin

Ob Kopfweh, Erkältung, Blähungen oder Magen-Darmkrämpfe – die grüne Pflanze mit den intensiv duftenden Blättern wirkt heilsam bei vielen Beschwerden. Praktisch: Sie lässt sich sowohl in jedem Garten als auch im Topf auf der Fensterbank halten.

Darreichungsform

Tee, Öl, Kapseln, Blätter

Johanniskraut – der Sonnenschein fürs Gemüt

Herbst und Winter können sich negativ auf die Stimmung auswirken. Viele Menschen leiden in der dunklen Jahreszeit vermehrt unter depressiven Verstimmungen, dadurch bedingten Schlafstörungen oder Antriebslosigkeit. Johanniskraut wirkt ähnlich wie Antidepressiva und hilft, prämenstruelle Stimmungsschwankungen auszugleichen.

Darreichungsformen

Tee, Öl, Kapseln, Kraut

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei Fragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen helfen Ihnen die kompetenten Gesundheitsexperten aus Ihrer Guten Tag Apotheke gerne. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. 

Lesen Sie auch: