Montag, 26. Februar

Praxistipps aus Ihrer Apotheke

Was hilft gegen Krämpfe, Muskelkater und Muskelschmerzen?

@jd-photodesign/stock.adobe.com

Kennen Sie das? Sie werden nachts durch einen plötzlich auftretenden schmerzhaften Krampf in der Wade wach. Was bei Krämpfen, Muskelkater und Muskelschmerzen hilft, erfahren Sie jetzt hier. 

Was ist passiert?

Das Gehirn hat einen unbeabsichtigten Nervenreiz in die Wadenmuskulatur geschickt und den Muskel zum Zusammenziehen aufgefordert. Das macht dieser dann auch und ruft dadurch starke Schmerzen hervor. 

  • Die häufigste Ursache für diese nächtlichen Muskelkrämpfe ist ein Magnesiummangel. Ausgelöst durch Durchfall, Erbrechen, Magen-Darmerkrankungen, starkes Schwitzen (harte körperliche Arbeit, intensiver Sport), Erkrankungen der Gefäße, Stress, geringe Flüssigkeitszufuhr oder verschiedene Medikamente. 
  • Auch hoher und ständiger Alkoholkonsum kann zu Wadenkrämpfen und Muskelschmerzen führen, ebenso Haltungsfehler (z.B. langes Sitzen, falsche Liegeposition im Bett). 

Was macht man, wenn der Krampf da ist?

Am besten wirkt: Raus aus dem Bett. die Muskeln dehnen, ein paar Schritte laufen, die Durchblutung anregen. Beim Ausstrecken die Fußspitze so lange zu sich heranziehen, bis der Krampf gelöst ist. Den Muskel massieren und dadurch lockern – aber nur, wenn es gut tut und nicht schmerzt.

Krämpfen mit Magnesium vorbeugen

Vorbeugend nach körperlicher Überanstrengung wirken Wechselduschen, warme Wadenwickel, ein Bad, gesunde Ernährung und genügend Flüssigkeit. Und – wie gesagt – eine ausreichende Magnesiumversorgung. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollen Kinder von ein bis vier Jahren 170 mg Magnesium täglich, vier bis zehn Jahre 120 bis 170 mg; zehn bis 15 Jahre 230 bis 310 mg und ab 15 Jahre 260 bis 350 mg zu sich nehmen. 

Magnesium ist in vielen Lebensmitteln in unterschiedlichem Maß enthalten und für gesunde Menschen ausreichend. Ist der Magnesiumhaushalt aber aus dem Gleichgewicht geraten, kann er mit Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln wieder aufgefüllt werden. Magnesium gibt es in vielen Stärken, unterschiedlichen Magnesiumsalzen und Darreichungen in der Apotheke, z. B. Kapseln, Direktpulver, Brause- & Lutschtabletten. Für jeden Bedarf gibt es das Richtige! Lassen Sie sich dazu in Ihrer Apotheke beraten. 

Muskelschmerzen bei ständiger Überbelastung

Bei einer ständigen Überlastung der Muskeln kann es zu Muskelschmerzen, sogenannten Myalgien, kommen. Diese sind besonders schmerzhaft, können örtlich auftreten oder diffus im ganzen Körper sein. Häufig sind Schulter und Nacken betroffen. Gibt es keine erkennbare Ursache und treten Krämpfe häufiger auf, kann eine erbliche Veranlagung vorliegen oder eine ernsthafte Erkrankung, die ärztlich abgeklärt werden muss.

Muskelkater – kleine Risse in den Muskelfasern

Muskelkater entsteht durch Überbelastung der Muskeln, es entstehen kleine Risse in den Muskelfasern, es bilden sich Ödeme. In der Regel heilt der Muskelkater rasch und folgenlos innerhalb einer Woche wieder von alleine ab. 

Das hilft bei Muskelschmerzen und Co. 

Bei Muskelschmerzen können Schmerzmittel (ASS, Ibuprofen, Diclofenac) die Beschwerden lindern. Auch Mittel aus der Naturheilkunde, z.B. pflanzliche Wirkstoffe (Arnika, Beinwell, Teufelskralle), Schüssler Salz Nr.7 (heiße Sieben) und aus der Homöopathie Cuprum aceticum D6 können helfen.

Bei Prellungen empfehlen wir Kühlkompressen, bei Verspannungen Wärmeauflagen (mit Aconit Schmerzöl) oder Wärmepflaster. Entspannungsübungen sind eine gute Hilfe bei Verspannungen, die durch Stress ausgelöst worden sind. 

Eine große Auswahl entsprechender Produkte finden Sie übrigens auf medi now® – dem Online-Shop für Ihre Medikamente. Schauen Sie jetzt direkt vorbei! 

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei allen Gesundheitsfragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen finden Sie in Ihrer Guten Tag Apotheke kompetente Ansprechpartner. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. 

Und wenn es ganz schnell gehen muss: medi now® – der Online-Shop für Ihre Medikamente. Ein sicherer Service Ihrer Guten Tag Apotheke. Und das bedeutet für Sie: 

  • Ganz unkompliziert die Arzneimittel-Verfügbarkeit prüfen
  • Direkt in Ihrer Nähe abholen
  • Oder schnell liefern lassen

Lesen Sie auch