Freitag, 05. März

Tipps

So erkenne ich, ob meine FFP2-Maske CE-zertifiziert ist

©MJ-Fotografie/stock.adobe.com

Die Corona-Pandemie: Eine FFP2-Maske zu tragen, ist aktuell Pflicht – zumindest beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Doch die Verunsicherung ist häufig groß: Wie erkenne ich, ob meine Maske CE-zertifiziert ist? Wie schließe ich eine Fälschung aus? Was bedeutet überhaupt eine CE-Zertifizierung? Wir klären auf. 

FFP2-Maske: Nur mit CE-Kennzeichnung

Wir wollen uns und andere bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 schützen und kaufen eine FFP2-Maske. Aber Achtung: Häufig fehlt den Masken eine CE-Kennzeichnung; es wird eine Prüfstelle angegeben, die nicht zugelassen oder gar ausgedacht ist; es werden irreführende Aufdrucke verwendet. Alles Hinweise darauf, besser die Finger von der FFP2-Maske zu lassen. Damit sie als zugelassen gilt, sollten folgende Punkte für eine vollständige CE-Zertifizierung erfüllt sein.

FFP2-Maske: Darauf müssen Sie achten

Die nachfolgenden Hinweise, worauf Sie bei einer FFP2-Maske am besten achten, haben wir für Sie zur besseren Veranschaulichung auf einem Foto am Ende dieses Textabschnittes dargestellt. Zum Vergrößern der Angaben bitte auf das Bild klicken.

  • CE-Kennzeichnung mit der vierstelligen NB-Nummer. NB steht für Notified Bodies, zu deutsch benannte beziehungsweise notifizierte Stellen. Dabei handelt es sich um staatlich benannte und überwachte private Prüfstellen der Europäischen Union. Anders gesagt: Diese Unternehmen kontrollieren, ob alle einschlägigen EU-Richtlinien und -Verordnungen bei der Herstellung der FFP-Maske eingehalten worden sind. Nur dann darf sie die CE-Zertifizierung tragen. Diese ist wiederum Voraussetzung, um persönliche Schutzausrüstungen und Medizinprodukte innerhalb der EU in Umlauf zu bringen [1]
  • Herstellername [2] oder Logo
  • Angabe der angewendeten Norm EN 149:2001+A1:2009 oder die englische Fassung EN 149:2009-08 [3]
  • Angabe der Schutzstufe, zum Beispiel FFP2 oder FFP3 [4]
  • Angabe, wie häufig die Maske getragen werden darf: „NR“ = Gebrauch ist auf eine Schicht begrenzt; „R“ = wiederverwendbar. FFP2-Masken gelten als nicht wiederverwendbar [5]
CE-FFP2-Maskenbeschreibung mit Erklärung
©PixelboxStockFootage/stock.adobe.com

Machen Sie einen Abgleich auf der Einzelverpackung der Maske: Stimmen die CE-Ziffern mit dem Land überein, das als Sitz der Prüfungsstelle angegeben wurde? Beispiel: CE 2163 ist die Nummer von Universal Certification and Surveillance Service Trade Ltd. Co. in der Türkei (siehe nachfolgende Tabelle). Also sollte auch die Türkei als Unternehmensstandort der benannten Stelle angegeben sein. 

Zugelassene Stellen für gültige CE-Kennzeichnungen von FFP2- und FFP3-Masken

Alle zugelassenen Prüfstellten für eine ordnungsgemäße CE-Zertifizierung können Sie der folgenden Liste entnehmen. Ausschließlich CE-Kennzeichnungen mit diesen Nummern sind gültig. Zum Vergrößern der Tabelle bitte aufs Bild klicken.

Zugelassene CE-Siegel für FFP2-Masken
©NANDO Database

(Quelle: NANDO Database / European Commission / ohne Gewähr)

BREXIT: Alle vor dem 1.1.21 ausgestellten Zertifikate von Prüfinstituten aus Groß Britannien beziehungsweise importierte Waren behalten ihre Gültigkeit. Weitere Informationen zu den Regelungen von der Europäischen Kommission bezüglich Waren, die durch den BREXIT betroffen sind, folgen.

Ungültige CE-Kennzeichnung für Atemschutzmasken

Es werden aber auch Masken mit einer CE-Kennzeichnung in Umlauf gebracht, die NICHT gültig sind. Denn die benannten Stellen sind nicht nach zur Zertifizierung von Atemschutzmasken gemäß EU-Richtlinie 2016/425 zugelassen. Die folgenden Prüfstellen wurden gemäß NANDO Database häufig zur Produktion von gefälschten, nicht zertifizierten FFP Masken verwendet. Angaben ohne Gewähr. Zum Vergrößern der Tabelle bitte aufs Bild klicken.

Abgelaufene CE-Siegel für FFP2-Masken
4500©NANDO Database

Noch mehr Hinweise auf eine zertifizierte FFP2-Maske

Schauen Sie auch auf die Plastikhülle, in der die Maske verpackt ist. Dort sollten Sie folgende Angaben finden:

  • Das Haltbarkeitsdatum oder anders gesagt das Jahr für das Ende der Lagerzeit
  • In welchem Temperaturbereich die FFP2-Maske gelagert werden darf
  • Wie hoch die Luftfeuchtigkeit maximal sein darf, um die Maske aufzubewahren
  • Weiterführende Informationen wie eine Anleitung zum Anlegen der FFP2-Maske und Vorsichtsmaßnahmen
  • Wenn zur Darstellung der Angaben keine kleinen Bilder verwendet werden, sind die Hinweise eigentlich als Text in der Sprache des Einfuhrlandes anzugeben

Informationen zum Hersteller

Für Sie erkennbar muss sein: 

  • Name, Anschrift und Kennnummer der benannten Stelle (NB), also der Prüfstelle 
  • Kontaktdaten des Produzenten; wird die FFP-Maske in die EU eingeführt, gibt der Importeur seine Postanschrift auf der Verpackung oder in den beigefügten Unterlagen an
  • Eine EU-Konformitätserklärung des Produzenten sollte in der Verpackung beiliegen oder online einsehbar sein

Mehr zum Thema

Sie sind sich trotzdem unsicher, was den FFP2-Masken-Kauf angeht? Die Experten aus Ihrer Guten Tag Apotheke beraten Sie dazu, wie zu allen Gesundheitsfragen, gerne. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.