Sonntag, 16. Juni

Wie gut, dass wir sie haben!

Die Apotheke vor Ort

© Mein Tag

Am 7. Juni ist der Tag der Apotheke. In diesem Jahr fällt er auf einen Freitag. Seit 1998 soll an diesem Ehrentag der gesellschaftliche Stellenwert der Apotheken als unverzichtbarer Bestandteil des deutschen Gesundheitswesens hervorgehoben werden. Die Apotheke zum Löwen in Offenbach ist eine der vielen tausend Apotheken in Deutschland, die sich Tag für Tag dem Wohl der Menschen widmen. Wir haben sie in Offenbach besucht.

„Zukunft braucht Herkunft.“ Wenn der deutsche Philosoph Odo Marquard (1928 – 2015), von dem dieser Satz stammt, recht hat, dann hat die Apotheke zum Löwen in Offenbach am Main noch jede Menge Zukunft vor sich. Denn die Apotheke blickt auf eine lange Geschichte, also Herkunft, zurück. Bereits 1770 gegründet, feierte sie vor kurzem ihr 250-jähriges Bestehen. Seit 1919 liegen die Geschicke der Apothekein den Händen der Familie Stützel-Hoefer. Franziska Hoefer, die „Königin der Löwen“, wie sie vom Fachblatt ARZ einmal liebevoll genannt wurde, führt die Apotheke seit 2009 bereits in der vierten Generation.

Permanente Verbesserung und Professionalisierung

Mit der vierten Generation, über die sich der vormalige Reichskanzler Otto von Bismarck lustig gemacht hatte („Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt vollends.“) hat Franziska Hoefer allerdings nichts zu tun. Im Gegenteil. Die Offenbacherin legt Wert darauf, sich permanent weiterzuentwickeln und erwartet dies auch von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Beispielsweise sattelte Hoefer auf ihr Pharmaziestudium noch einen Abschluss in Business Administration (MBA) drauf, um das Unternehmen betriebswirtschaftlich mit einer noch größeren Kompetenz und Professionalität zu führen. Der permanente Wille zu Veränderung oder besser gesagt zur Verbesserung liegt auch in der DNA der Apotheke selbst. Wer die Räume des Hauses betritt, findet ein hochmodernes Unternehmen vor, an dessen Jahrhunderte lange Geschichte nur noch wenige Erinnerungsstücke wie eine wunderschön gearbeitete Holztheke von anno dunnemals erinnern. Deshalb bezeichnet Franziska Hoefer ihre Apotheke auch als „lokales Gesundheitsunternehmen“.

Moderne Apotheke mit Geschichte

Die Apotheke zum Löwen ist ein Paradebeispiel für die moderne Apotheke. Sie ist kein Einzelfall. So haben alle Guten-Tag-Apotheken den Schritt ins digitale Zeitalter längst erfolgreich gemeistert. Viele haben – wie auch die Offenbacher Apotheke zum Löwen – zusätzlich zu ihrer „Offizin“, wie die Verkaufsfläche in der Apothekenfachsprache heißt, einen Online-Shop mit attraktiven (Sonder-) Angeboten, und die Kunden können sich ihre Ware bequem nach Hause liefern lassen. Dabei ist das Angebot nicht auf die frei verkäuflichen Arzneien, Pflege- und Schönheitsprodukte beschränkt. Selbstverständlich können die Kunden im Online-Shop der Apotheke vor Ort auch ihr E-Rezept einlösen, sofern sie es nicht im Ladenlokal tun.

Freie Wahl beim E-Rezept

Apropos E-Rezept: Nach anfänglichen Geburtswehen und Kinderkrankheiten läuft das neue, digitale Rezept weitgehend problemlos und wird auch von den Kunden sehr gut angenommen. „Vor allem die Möglichkeit, das E-Rezept unkompliziert über die Gesundheitskarte einlösen zu können, hat der Akzeptanz einen großen Schub gebracht“, sagt Franziska Hoefer. Vorbildlich: Auf ihrer Homepage gibt die Apotheke zum Löwen einen kleinen Einführungskurs in die Handhabung des E-Rezepts. Und im eigenen Online-Shop wird dem Kunden die Einlösung des E-Rezepts kinderleicht gemacht, ob über die Gesundheitskarte, über sein Smartphone bzw. die E-Rezept-App oder über den Papierausdruck.

Mensch steht für Apotheke im Mittelpunkt

Doch bei allem technologischen Fortschritt – das wesentliche Alleinstellungsmerkmal der stationären Apotheke ist, dass hier der Mensch im Mittelpunkt steht. Die persönliche Begegnung, die vertrauensvolle, diskrete und kompetente Beratung sind auch durch keine künstliche Intelligenz zu ersetzen. Der Mensch im Mittelpunkt – das kommt auch im Leitmotiv der Apotheke zum Löwen zum Ausdruck. Es lautet:

„Wir sind die herzlichen Möglichmacher und unsere Produkte, Dienstleistungen und Aktionen steigern nachhaltig die Lebensqualität von allen Menschen, die in unserer Stadt leben oder sich aufhalten.“

Hilfreich bei dem „Möglichmachen“ ist immer wieder der kurze Draht zu den Arztpraxen. Die Kommunikation geht übrigens in beide Richtungen, so dass auf dem kurzen Dienstweg Dinge schnell geklärt werden. Ein echter Nutzen für die Kunden.

Kunden und Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen

Auch die Gestaltung der 160 Quadratmeter großen Offizin orientiert sich an der Maxime, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Hell, großzügig, übersichtlich – der Kunde soll sich wohlfühlen in seiner Apotheke. Und natürlich kann er sich durch die attraktive Produktpräsentation inspirieren lassen – ähnlich wie man in einer Buchhandlung nach Lust und Laune herumstöbern kann und oft genug einen spannenden Roman oder ein Sachbuch zu einem Thema findet, das einen schon lange interessiert. Vielleicht entdeckt man in den Regalen der Apotheke ja auch ein Produkt, mit dem man einem lieben Angehörigen, einer Freundin oder einem Bekannten eine Freude machen kann. Eine tolle Idee vom „Löwenteam“ auch der gelbe Buzzer, auf den ein Kunde drücken kann, der nur schnell seine Bestellung abholen will – nicht zuletzt an solchen vermeintlichen Kleinigkeiten merkt man, dass man in der Frankfurter Straße 35 den Besuch der Apotheke vom Kunden her denkt.

Mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Der Mensch im Mittelpunkt beschränkt sich aber nicht nur auf die Personen vor der Theke, sondern umfasst ebenso die hinter der Theke. So ist es Franziska Hoefer wichtig, dass sich die mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Apotheke wohlfühlen, dass sie morgens gerne zur Arbeit kommen, dass sie abends mit dem guten Gefühl nach Hause gehen, einen wichtigen Beitrag zum Wohl der Menschen in der Stadt geleistet zu haben, und dass sie die Zeit dazwischen in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre verbringen. O-Ton Hoefer: „Wir verbringen viel Zeit in unserer Apotheke, da wollen wir es uns so schön wie möglich machen. Dazu gehört für mich, dass alle Mitarbeitende an Stellen im Unternehmen arbeiten, die den persönlichen Neigungen und Begabungen entsprechen.“

Die Apotheke vor Ort ist systemrelevant

Die Apotheke zum Löwen in Offenbach ist eine von vielen tausend Apotheken in Deutschland, die jeden Morgen ihre Türen aufschließen und für die Menschen da sind – die Notdienstapotheken sind es sogar rund um die Uhr. Und sie tun es gerne, weil sie wissen, dass ihre Tätigkeit, wie Franziska Hoefer sagt, im Dienst der Lebensqualität der Menschen steht. Ohne die Apotheken vor Ort, ohne die Apothekerinnen und Apotheker sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter würde uns allen sehr viel fehlen. Daher wiederholen wir gerne die Überschrift dieses Artikels: Die Apotheke vor Ort – wie gut, dass wir sie haben!

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei allen Fragen rund um Ihre Gesundheit stehen Ihnen die Expertinnen und Experten Ihrer Guten Tag Apotheke gerne zur Verfügung: Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. 

Und wenn es ganz schnell gehen muss: medi now® – der Online-Shop für Ihre Medikamente. Ein sicherer Service Ihrer Guten Tag Apotheke. Und das bedeutet für Sie: 

  • Ganz unkompliziert die Arzneimittel-Verfügbarkeit prüfen
  • Direkt in Ihrer Nähe abholen
  • Oder bequem liefern lassen

Lesen Sie auch