Sonntag, 24. Oktober

Rezept

Tomaten-Feta-Pasta

©BVEO/Ariane Bille

Dieses farbenfrohe und leckere Gericht mit Tomaten und Pasta bringt garantiert jeden in Urlaubsstimmung! Es ist frisch, leicht und steckt voller guter Zutaten. Perfekt für die warmen Tage. 

Zutaten für 2 Personen

3 Knoblauchzehen 

4 Zweige Thymian 

500 g Kirschtomaten 

10 Oliven 

4 EL Olivenöl 

1 Prise Salz und Pfeffer 

1 Prise Zucker 

150 g Fetakäse 

1 Bio-Zitrone 

250 g Spaghetti 

6 Blätter Basilikum 

So geht’s: 

  1. Schälen Sie den Knoblauch und schneiden Sie ihn in feine Scheiben. 
  2. Zupfen Sie die Thymianblätter von den Stielen ab und hacken Sie sie grob. 
  3. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor. 
  4. Waschen Sie die Tomaten und geben Sie sie anschließend in eine große Auflaufform. Den Knoblauch, Thymian, die Oliven, das Olivenöl sowie Meersalz, Pfeffer und Zucker dazugeben und vermischen. Den Fetakäse in die Mitte legen. 
  5. Dann die Zitrone waschen, trockenreiben und über den Tomaten die Schale abreiben. 
  6. Alles im Ofen für ungefähr 30 Minuten garen lassen. 
  7. Die Spaghetti ungefähr 10 Minuten vor Ende der Garzeit nach Packungsanleitung kochen. 
  8. Nach der Garzeit die Feta-Tomaten aus dem Ofen nehmen und mit einer Gabel zu einer cremigen Sauce vermischen. 
  9. Die Nudeln dazugeben und mit der Sauce vermengen. Alles auf zwei Tellern verteilen und mit dem Basilikum bestreuen. Wenn Sie mögen, können Sie auch noch etwas Parmesan dazu geben.
Drei Tomatensträucher auf gelben Untergrund
©BVEO/Ariane Bille

Fakten-Check: Die Tomate 

  • Tomaten zählen zum Fruchtgemüse. Die Tomatenpflanze selbst zählt zum Gemüse. Aber wir essen nach der Ernte nur ihre Früchte.
  • Tomaten sind übrigens nicht immer nur rot! Wir können sie auch in lila, gelb, orange, grün, braun und schwarz bekommen. Das Kraut ist allerdings gar nicht mal so gesund oder lecker.
  • Vor allem Italiener pflegen ein besonders inniges Verhältnis zu der Tomate. Sie wird „pomodoro“ genannt, was so viel wie „Liebesapfel“ oder „Goldapfel“ bedeutet. 
  • Wollen Sie einen Tomatenfleck entfernen heißt das: sofort handeln! Behandeln Sie den Fleck am besten mit Gallseife und lauwarmem Wasser vor. Bei heller Kleidung können auch Bleiche oder bei eingetrockneten Flecken Rasierschaum helfen. Das löst den Schmutz. Danach ab in die Waschmaschine und so heiß wie möglich waschen. 
  • Grüne Tomaten reifen nach – aber nur optisch! Geschmacklich verändert sich nicht viel.

Mehr zum Thema

Bei allen Fragen rund ums Thema gesunde Ernährung stehen Ihnen die Expertinnen und Experten Ihrer Guten Tag Apotheke gerne zur Verfügung: Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. Informationen und Rezept stammen von Deutschland – Mein Garten. Dort finden Sie auch alles zum Thema Obst und Gemüse aus Deutschland.