Samstag, 27. November

Rezept

Schaurig schön deftige Pumpkin Pie

©BVEO/Ariane Bille

Bald ist Halloween und die Kürbissaison steht vor der Tür. Das orangene Fruchtgemüse ist in Deutschland sehr beliebt: Rund ein Kilo Kürbis verspeist ein Deutscher pro Jahr. Und das zurecht: Der Kürbis ist nicht nur super vielfältig und kann zu vielen Rezepten verarbeitet werden – er ist auch noch gesund. Mit dem Pumpkin Pie Rezept zaubern Sie ein tolles Halloween-Essen aus dem Fruchtgemüse.

Vielseitig und abwechslungsreich

Kürbisse werden vor allem gern in der kalten Jahreszeit gegessen – dann hat der Kürbis auch Saison. Je nach Sorte erstreckt sich die von Juli bis Dezember, begonnen bei dem Hokkaido und beendet mit den Winterkürbissen wie Muskatkürbis. Die verschiedenen Kürbisse schmecken alle unterschiedlich: ein milder Spaghettikürbis schmeckt ganz anders als ein nussiger Hokkaido oder der kräftige Butternut Kürbis.

Herbstliches Powerpaket

Kürbisse stecken voller Nährstoffe und sind kalorienarm. Der Kürbis bringt uns wunderbar durch den Herbst und Winter: Sie liefern uns Beta-Karotin, Kalzium, Eisen, Magnesium und auch sättigende Ballaststoffe. Besonders die Kerne des Kürbisses und das daraus gewonnene Kürbiskernöl versorgen uns mit den wertvollen Nährstoffen.

Kürbis Rezept: Pumpkin Pie

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Pie-Form
  • 500 g Hokkaido
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Thymianzweige
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 g Bacon
  • 150 g Feta
  • 3 Eier
  • 200 g Crème fraîche
  • 2x fertiger Mürbeteig
  • 20 Walnusshälften · Salz und Pfeffer

So geht das Kürbis Rezept:

  • Den Kürbis von Strunk und Kernen befreien und würfeln. Knoblauch und Schalotte schälen und fein hacken. Die Thymianblätter von den Stielen streifen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Zwei Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen und darin Knoblauch, Zwiebeln und den Thymian anbraten. Den Bacon und den Kürbis nach ungefähr fünf Minuten dazu geben.
  • 50 ml Wasser in den Topf geben und das Gemüse für 15 Minuten garen lassen, bis der Kürbis bissfest ist.
  • Den Feta zerbröckeln und mit zwei Eiern, dem Crème fraîche und etwas Salz und Pfeffer vermengen.
  • Die Pie-Form mit dem Öl einfetten und den Boden mit der ersten Mürbeteig-Schicht auslegen. Den Kürbis und die Feta-Mischung darauf verteilen.
  • Den zweiten Teig etwa drei Zentimeter größer als die Pie-Form ausschneiden. Mit einem Messer ein gruseliges Gesicht aus dem Teig herausschneiden.
  • Den Pie mit der Teigschicht damit abdecken und den Teig von außen an die Form drücken.
  • Das letzte Ei trennen und den Teig mit dem Eigelb bestreichen. Die Walnüsshälften rund um den inneren Rand in den Teig drücken.
  • Pie im Ofen auf mittlerer Schiene für ungefähr eine halbe Stunde goldbraun backen lassen.

Mehr zum Thema

Bei allen Fragen rund ums Thema gesunde Ernährung stehen Ihnen die Expertinnen und Experten Ihrer Guten Tag Apotheke gerne zur Verfügung: Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. Informationen und Rezept stammen von Deutschland – Mein Garten. Dort finden Sie auch alles zum Thema Obst und Gemüse aus Deutschland.