Donnerstag, 26. Mai

Inaktivieren von Coronaviren

Superfood Aroniasaft – gurgeln gegen Viren.

©TwilightArtPictures/stock.adobe.com

Laufende Nase, Halsweh und trockener Husten gepaart mit Fieber: Bei diesen Krankheitsanzeichen denkt mittlerweile jeder an Corona oder die Grippe. Gurgeln, Spülen und Schlucken von Aroniasaft könnte helfen, sich vor Ansteckung zu schützen – und die eigene Virenlast zu reduzieren. Zu diesem Ergebnis kam eine deutsche Forschergruppe im Rahmen einer Studie.  

Aroniasaft gurgeln inaktiviert Influenza-A- und Corona-Viren

Die Wissenschaftler untersuchten die Wirkung von grünem Tee, Granatapfel-, Holunder- und Aroniasaft auf Influenza-A- und Coronaviren im Reagenzglas. Dabei lieferte Aroniasaft das beste Ergebnis: Während alle Produkte im Test wirksam gegen Influenza-A waren, konnte Aroniasaft auch die Infektiosität von Coronaviren deutlich verringern. 

Aroniasaft gurgeln und schlucken zur Virenabwehr

Aufgrund der Forschungsergebnisse empfiehlt der renommierte Wissenschaftler und Experte für Naturheilkunde Prof. Dr. Dr. Bernhard Uehleke Folgendes: 

  • Spülen Sie den Mundraum mit ca. 20 ml Aroniasaft.
  • Gurgeln Sie anschließend damit. 
  • Dauer des Spül-Gurgel-Vorgangs insgesamt: eine Minute
  • Jetzt schlucken Sie den etwas süß-bitteren Aroniasaft. Fertig. 
  • Wiederholen Sie das Ganze zwei- bis dreimal täglich. 

Denn Uehleke geht davon aus, dass die Wirkung jeweils ein bis zwei Stunden anhält. Für weitere Ergebnisse leitet er aktuell eine Beobachtungsstudie. Die Teilnehmer folgen seinen Empfehlungen für die Dauer von acht Wochen.

Vorteil gegenüber Mundspülungen

Dass klassische Mundspülungen gegen Viren aktiv sein können, ist bekannt. Weil der Aroniasaft geschluckt werden kann, inaktiviert er möglicherweise auch Viren in der Speiseröhre und im Magen-Darm-Trakt .

Wie wirkt der Aroniasaft?

Gerade im Mund-Rachen-Raum versuchen Viren, in die Körperzellen einzudringen. Die Wissenschaftler vermuten, dass der Aroniasaft während und einige Zeit nach dem Gurgeln das Andocken von Influenza-A- und Coronaviren verhindert. 

Superfood Aroniabeere

Weitere Vorteile des sogenannten Superfoods Aroniabeere sind: ein sehr hoher Vitamin C-Gehalt (13,7 mg pro 100 g), viel Folsäure, Vitamin K und reichlich Mineralien und Spurenelemente. Dazu gehören zum Beispiel Kalium, Kalzium, Magnesium, Zink, Jod und Eisen. Aroniasaft stärkt das Immunsystem, die Nerven, Muskeln und das Herz-Kreislaufsystem.  

Mehr zum Thema

Geht es Ihnen gut? Bei allen Gesundheitsfragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen finden Sie in Ihrer Guten Tag Apotheke kompetente Ansprechpartner: Auch beim Thema Corona und Fragen zu den entsprechenden Testverfahren helfen Ihnen die dortigen Gesundheitsexperten gerne weiter. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe.