Freitag, 05. März

Vorsorge

Kaffee ist gesünder als bisher angenommen

Gute Nachrichten für alle, die gerne Kaffee trinken! Britische Forscher haben in einer Analyse von mehr als 200 Studien herausgefunden, dass der Konsum von Kaffee positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Natürlich nur, wenn Sie das schwarze Gebräu nicht literweise trinken. Drei bis vier Tassen pro Tag können, so das Ergebnis der Wissenschaftler, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfälle verringern.

Schon seit einiger Zeit verliert Kaffee immer mehr von seinem ehemals schlechten Image, was die Auswirkungen auf die Gesundheit betrifft. Galt Kaffee vor nicht allzu langer Zeit noch als gesundheitlich schwer bedenklich, stellten Wissenschaftler nach und nach immer mehr positive Wirkungen fest. Kaffeetrinker haben danach unter anderem ein geringeres Risiko, an Alzheimer, Parkinson oder Depression zu erkranken.