Sonntag, 21. April

Tipps

Entspannt durch die Weihnachtszeit

Weihnachten ist das Fest der Liebe und Besinnung. Immer mehr Menschen verbinden es aber auch mit Stress. Geschenke einkaufen, der Druck, alles perfekt zu machen, das viele Essen: Diese Kombination kann uns gehörig auf den Magen schlagen und unsere Nerven strapazieren. Hier ein paar Tipps, wie Sie die Festtage gut überstehen. Weihnachten verbringen die Deutschen […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Warum Stress-Abbau dem Gehirn hilft

Stress lass nach: Ständig unter Volldampf zu sein, scheint dem Gehirn zu schaden. Zu dem Ergebnis kamen jetzt zumindest Wissenschaftler der Harvard Medical School in Boston. „Unsere Forschung entdeckte Gedächtnisverlust und Gehirnschwund bei Menschen im mittleren Alter, bevor Symptome auftraten. Daher ist es für die Menschen wichtig, Wege zu finden, um Stress abzubauen, beispielsweise genug […] mehr...

Tipps

Wie ein Pfeifen: Was tun bei Tinnitus?

Weit über elf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Tinnitus: Bei ihnen klingelt, pfeift, rauscht, brummt, piept oder pocht es in einem oder beiden Ohren. Mal mehr, mal weniger stark und häufig länger als drei Monate – dann sind die Symptome chronisch. Fehlverarbeitung von akustischen Signalen Bei den meisten Betroffenen werden die störenden Geräusche nicht […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Warum wir unterschiedlich auf Stress reagieren: Die Blutversorgung im Gehirn ändert sich

Bei akutem Stress passt sich unser Organismus darauf an. Anders verhält es sich, wenn wir chronisch überlastet sind: Daraus können psychiatrische Erkrankungen entstehen. Doch woran liegt es, wie wir auf solche Situationen reagieren? Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München fanden jetzt ein Indiz, dass bei akutem Stress der Blutfluss in verschiedenen Hirnregionen anders reguliert […] mehr...

Neues aus der Wissenschaft

Diabetes: Nicht zu lange arbeiten!

Gibt es einen Zusammenhang zwischen langen Arbeitszeiten und dem Risiko an Diabetes zu erkranken? Jein. Bei Frauen, die mehr als 45 Stunden die Woche arbeiten offensichtlich schon, bei Männern dagegen scheinbar nicht. Anders gesagt, es macht Sinn, den Feierabend im Blick zu haben. Zu dem Ergebnis kommen zumindest Forscher aus Kanada. Daten von 7.065 Berufstätigen […] mehr...